Radiomics zur Patientenorientierten Therapieunterstützung (PANTHER)

Klinik und Poliklinik für Radiologie, Onkologische Bildgebung

Beschreibung

Liebe Studentinnen und Studenten,

Gesucht wird ein/e motivierte/r Doktorand/in aus dem 1. oder 2. klinischen Semester mit Interesse an onkologischen Fragestellungen und computer-gestützter Datenverarbeitung und -analyse zur Mitarbeit im PANTHER-Projekt (Patientenorientierte onkologische Therapieunterstützung) zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Wir bieten eine statistische Doktorarbeit zum Themenkomplex „Radiomics“ in der Radiologie an. Geboten wird eine umschriebene Fragestellung mit klarer Zielfestlegung und bereits fortgeschrittenen Vorarbeiten. Die Doktorarbeit wird von Prof. Dr. Jens Ricke vergeben und die Betreuung erfolgt durch einen fortgeschrittenen Assistenzarzt der Klinik und Poliklinik für Radiologie der LMU München am Standort Großhadern.

Titel: „Erstellung eines prädiktiven Radiomics-Profiles zur Vorhersage der Prognose und des Therapieansprechens von Patienten mit kolorektalen Karzinomen, Bronchialkarzinomen, Mammakarzinomen und Lymphomen unter der First-Line-Therapie anhand von CT-Daten.“

Kollektivgröße: 250-350 Patienten pro Tumorentität, retrospektive Datensammlung

Einschluss: Patienten mit kolorektalen Karzinomen, Bronchialkarzinomen, Mammakarzinomen und Lymphomen unter First-Line-Therapie.

Datenerhebung: Longitudinale radiologische Bilddatensammlung, Annotieren der Bilddaten, Erhebung klinischer Daten, TNM-Stadien, M1-Status, Überleben.

Auswertung: Tumorsegmentierungen, DICOM-Export, Pseudonymisierung, Radiomics-Analyse: Preprocessing/Feature extraction, Deep-Learning, Machine-Learning, multimodale Datenanalyse und Statistik.

Fragestellung: Ist eine Vorhersage der Prognose und des Therapieansprechens unter First-Line-Therapie durch „Radiomics-features“ möglich?

Die Arbeit vollendet die bereits begonnene retrospektive Datensammlung klinischer Daten und radiologischer CT-Bilddatensätze von Patientenkohorten mit Lymphomen, kolorektalen Karzinomen und Bronchialkarzinomen unter First-Line-Therapie. Ziel ist es anhand von berechenbaren Tumoreigenschaften auf Basis von CT-Daten die Prognose und das Therapieansprechen vorherzusagen.

Anforderungen an den /die Doktorand/in:
• Student/in aus dem 1. oder 2. Klinischen Semester (im Wintersemester 2017)
• Teamfähigkeit und organisatorisches Mitwirken
• Interesse an medizinscher Bildgebung.
• Publikation in einem englischsprachigen peer-reviewed Journal und Teilnahme an einem nationalen/internationalen Kongress

Wir bieten:
- Hervorragende Betreuung
- Einarbeitung und Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten
- Arbeit in einem netten Team mit erfahrenen Assistenten
- Dauer der Promotion mind. 1 Jahr. Hierbei sollte ggf. ein Freisemester für die Auswertung eingeplant werden.
- Kooperationsprojekt zwischen Radiologie (KUM), Onkologie (KUM) Siemens Healthcare und Fraunhofer MEVIS
- Im Rahmen dieses Projektes sind mehrere Publikationen geplant, sodass ggf. eine kumulative Dissertation über die Publikationen möglich ist.

Bei Interesse bitten wir um ein kurzes Bewerbungsschreiben mit angefügten Lebenslauf an:

[email protected]

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. med. Dominik Nörenberg

Eigenschaften

Freisemester erwünscht Freisemester erwünscht
Geschätzte Dauer: 24 Monate

Kontakt