Intensivierte Stillförderung für adipöse Mütter - Präventionsmaßnahme zur Senkung eines frühen Risikos für Adipositas und Diabetes bei Mutter und Kind

IBE, AG Ensenauer

Beschreibung

PhD-Promotionsprojekt, Doktorand/in der Ernährungswissenschaften, Public Health, Gesundheitswissenschaften, Biologie, Medizin, oder vergleichbarem Studiengang


Die Arbeitsgruppe Molekulare Ernährung der Abteilung Kinderkardiologie der Ludwig-Maximilians-Universität München sucht ab sofort für einen Zeitraum von 3 Jahren eine/n

Naturwissenschaftliche/n Doktoranden/in der Ernährungswissenschaft oder Gesundheitswissenschaften

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den frühen Einflüssen von metabolischer „Programmierung“ in der Schwangerschaft auf die spätere Gesundheit von Mutter und Kind, ein neuer und vielversprechender Ansatz in der Adipositas-Präventionsforschung.
Stillen wirkt protektiv gegenüber der Übergewichtsentwicklung von Kindern und der Entwicklung von Diabetes bei Müttern. Die Kinder adipöser Frauen mit Dysglykämien in der Schwangerschaft haben ein besonders hohes Risiko selbst übergewichtig zu werden. Jedoch stillen diese Frauen weniger/kürzer als normalgewichtige. Deshalb sollen mit Hilfe einer Intervention zur Stillförderung die Stillraten der adipösen Mütter erhöht und der Stoffwechsel von Mutter und Kind verbessert werden. Die Wirksamkeit der Intervention wird anhand einer randomisiert-kontrollierten Studie überprüft.
Für das Projekt „Intensivierte Stillförderung für adipöse Mütter - Präventionsmaßnahme zur Senkung eines frühen Risikos für Adipositas und Diabetes bei Mutter und Kind“ wird ein/e hochmotivierte/r, forschungsorientierte/r und kommunikative/r Bewerber/in mit Organisationstalent, Teamfähigkeit und hohem Interesse an der Durchführung von Humanstudien gesucht.

Wir bieten:
- Ein Promotionsprojekt mit hoher wissenschaftlicher Relevanz und klinischer Bedeutung
- Sorgfältige Betreuung in einem engagierten und zukunftsorientierten Team
- Gut etabliertes klinisches Studiensetting sowie Forschungslabore in einem ausgezeichneten wissenschaftlichen Umfeld
- Möglichkeit und Förderung des Aufbaus einer eigenen akademischen oder industriellen Karriere

Wir suchen:
Eine/n Bewerber/in mit
- Diplom/MSc in Ernährungswissenschaften, Public Health, Gesundheitswissen-schaften, Biologie, Medizin, oder vergleichbarer Fachrichtung mit gutem Abschluss
- Soliden Vorkenntnissen und Fähigkeiten im Bereich Humanstudien
- Fähigkeit zur selbstständigen wissenschaftlichen Projektarbeit
- Ergebnisorientiertheit, Kreativität, Kommunikations- und Teamfähigkeit, exzellenter Organisationsfähigkeit und hoher Motivation zu klinischer Forschung
- Guten Deutsch- und Englischkenntnissen

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen neben Lebenslauf und Kopien Ihrer Zeugnisse ein Schreiben über Ihre Motivation sowie die Kontaktdaten zweier Betreuer als Referenzen hinzu.

Eigenschaften

Geschätzte Dauer: keine Angabe

Kontakt