Profilierung molekularer Phänotypen psychiatrischer Erkankungen in stammzellbasierten Modellen

Beschreibung

Wir bieten EXPERIMENTELLE Doktorarbeiten ausschließlich über das FöFeLe-Programm an. Bei Interesse bewerben Sie sich bitte zentral über dieses Programm:
https://www.med.uni-muenchen.de/forschung/foerderprogramme/foefole/index.html

Eckdaten für Ihre Bewerbung zum FöFoLe-Promotionsprogramm:
Anfang Juli: Bewerbung einreichen
ab Oktober: Orientierungsphase
ab November: Probezeit
ab Februar/März: Vollzeit im Labor

Wir suchen motivierte Doktoranden/innen mit:
- großem Interesse und Freude am experimentellen Arbeiten
- der Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
- Neugier auf neue, einzigartige Technologien
- Begeisterung für die molekulare Neurobiologie und Psychiatrie
- Zeit für mind. 12-15 Monate Vollzeit Laborarbeit (z.B. Modul 6 + Freisemester)

Eigenschaften

Freisemester erwünscht Freisemester erwünscht
Zellkultur
Geschätzte Dauer: 15 Monate

Förderungsmöglichkeiten

Wir bieten:
- eine fundierte Ausbildung zur/zum experimentellen Wissenschaftler/in
- eine intensive Einarbeitung durch erfahrene Kollegen/innen
- eine engmaschige Betreuung während der gesamten Promotion
- ein großes Spektrum an etablierten von molekular- und zellbiologischen Methoden und einzigartige Technologien
- regelmäßige Meetings zum Präsentieren und Besprechen von Ergebnissen
- internationale Arbeitsgruppe mit viel Erfahrung an experimenteller translationaler Forschung
- die Veröffentlichung der Ergebnisse in hochrangigen, internationalen Fachjournalen
- die Grundlage für eine akademische Laufbahn
- finanzielle Unterstützung

Kontakt