Metaanalysen in der Schizophreniebehandlung

Technische Universität München, Sektion für evidenzbasierte Medizin in Psychiatrie und Psychotherapie

Beschreibung

Hauptaufgabe der Bewerberin / des Bewerbers besteht in der Erstellung von systematischen Reviews / Metaanalysen im Bereich der Psychiatrie (Schizophrenie) im Team und unter enger Supervision des Arbeitsgruppenleiters. Wesentliche Arbeitsschritte sind Protokollerstellung, Literaturrecherche, Datenextraktion, Berechnung durch metaanalytische Software, Kongressvorstellung, Publikation.
Erwartet wird ein echtes Interesse an den Methoden der evidenzbasierten Medizin. Gutes Englisch, um wissenschaftliche Artikel lesen zu können, ist erforderlich. Bewerber sollten gründlich und gleichzeitig zügig arbeiten können.

Eigenschaften

Geschätzte Dauer: 12 Monate

Förderungsmöglichkeiten

Vollzeitstelle. Bei Interesse bitte Lebenslauf und kurzes Motivationsschreiben mitschicken.

Kommentar

Dieses Promotionsprojekt ist nur für Kandidaten geeignet, die ihr Medizinstudium bereits abgeschlossen haben und ihre Promotion im Rahmen einer Vollzeitstelle absolvieren möchten.

Kontakt