Institute und Arbeitsgruppen

Welche Arbeitsgruppen stehen eigentlich hinter den angebotenen Doktorarbeiten und was bietet die medizinischen Fakultät der LMU eigentlich für Institute und Arbeitsgruppen? Diese Informationen bekommt ihr hier!

Durch einen Klick auf die Auszieh-Elemente erfahrt Ihr mehr über das Forschungsgebiet, die Themen und Anforderungen möglicher Doktorarbeiten sowie über Förderungsmöglichkeiten der Arbeitsgruppe(n).

Sie wollen eine Doktorarbeit inserieren? Dann klicken Sie bitte hier.

Klinik für Allgemeine, Viszeral-, Transplantations-, Gefäß- und Thoraxchirurgie

Unser Forschungsauftrag

 

Ohne intensive Forschungsaktivität sind Weiterentwicklungen in der Medizin nicht denkbar. Die klinische Forschung repräsentiert das entscheidende Qualitätsmerkmal einer Universitätsklinik. Wir betreiben grundlagen-, krankheits- und patientenorientierte (translationale) Forschung.

 

Die translationale chirurgische Forschung ist neben der biomedizinischen Grundlagenforschung eine unerlässliche Voraussetzung für die Verbesserung von Prävention, Diagnose, Prognose und Therapie onkologischer und nicht-onkologischer Krankheitsbilder.

 

Die an unserer Klinik durchgeführten klinischen Studien sollen wissenschaftliche Fragestellungen zu operativen Eingriffen, zu perioperativen Therapien und perioperativem Management sowie die praktischen Prüfungen neuer Medizinprodukte bearbeiten.

 

Das Koordinationszentrum für Chirurgische Studien berät operativ und perioperativ tätige Kliniker, zumeist an der LMU, bei der

  • Durchführung klinischer Studien, partizipiert an 

  • Studienorganisation und Projektmanagement und ist verantwortlich für die fundierte
  • Aus- und Weiterbildung von Prüfern und Prüfgruppenmitgliedern für AMG- und MPG-konforme klinische Studien.
Marchioninistraße 15 81377 München

Arbeitsgruppen (8)

Klin. & Exp. Tumor- und Transplantationsimmunologie (0 Doktorarbeit/en)

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich vor allem mit der zellulär vermittelten Immunantwort gegen solide Tumore und bei der Lungentransplantation. Aktuelle Schwerpunkten sind die Immunphänotypisierung lungentransplantierter Patienten vor und nach der Transplantation, die Entwicklung Tumorimmuntherapiestrategien in Tiermodellen für Lungen- und Magenkarzinom sowie die Identifizierung von tumor-induzierten Funktionsdefiziten in infiltrierenden Lymphozyten in Lungentumoren.
Forschungsgebiet:
Tumorimmunologie, Transplantationsimmunologie
Methoden:
Zellkultur, zellbiologischen Funktionsanalysen, in vivo Modelle für Tumorimmuntherapie, Durchflusszytometrie, ELISA, Immunhistologie
Ansprechpartner/in: Dr. Natasja van den Engel

Sepsis, Trauma und Inflammation (0 Doktorarbeit/en)

Die Früherkennung eines sich entwickelnden septischen Prozesses repräsentiert die Voraussetzung für eine zeitgerechte therapeutische Intervention beim erkrankten Patienten und einer damit einhergehenden deutlichen Erhöhung der Überlebenschancen.
Forschungsgebiet:
Forschungsschwerpunkte sind
1) Einsatz von Biomarkern beim akut kranken chirurgischen Patienten
2) Metabolische Inflammation bei massiver Adipositas: Immuno-inflammatorisches Monitoring in der bariatrischen Chirurgie
3) Untersuchung der Therapieeffekte von Haemodialyse respektive Nierentransplantation auf das immunoinflammatorische Funktionssystem
Methoden:
Durchflusszytometrie, Bioplex-Assay, ELISA
Ansprechpartner/in: Prof. Dr. med. Eugen Faist

AG "Pankreas" (0 Doktorarbeit/en)

Neue Therapien für das Pankreaskarzinom zu finden, ist dringend nötig. Denn für diese Krebsart beträgt die 5-Jahresüberlebensrate weniger als 5%. Die Arbeitsgruppe sieht einen vielversprechenden Ansatz darin, die Pathobiologie und die Immunologie des Pankreaskarzinoms zu untersuchen. Basierend auf ihren Ergebnissen entwickeln die Forscher neue therapeutische Strategien für die Bekämpfung dieses bösartigen Tumors. Auf dem Arbeitsplan der Gruppe stehen Projekte, die Grundlagenforschung, in vivo Tumor-Modelle, und klinische sowie translationale Forschung auf dem Gebiet der Immuntherapie kombinieren. Therapeutisch vielversprechende Ergebnisse können so in klinische Studien umgesetzt werden(„from bench to bedside“-Strategie). In der Grundlagenforschung liegt der Fokus der Projekte auf den molekularen und den biochemischen Mechanismen der Immunantwort gegen Krebszellen. Hierbei untersuchen die Forscher unter anderem die Bedeutung von Signal- und Regulator-Molekülen in der anti-tumoralen Immunantwort. Außerdem hat die molekularbiologische Fragestellung das Ziel, neue Tumorantigene beim Pankreaskarzinom zu identifizieren und deren Therapiepotenzial zu untersuchen. Für die präklinischen Untersuchungen verwenden die Forscher Maus-Tumor-Modelle. Dabei wurden bereits zahlreiche Untersuchungen der Tumorbiologie und der Stimulation der Immunantwort gegen das Pankreaskarzinom erfolgreich verknüpft. Im Bereich der translationalen Forschung unterziehen die Forscher den Einsatz moderner Therapie-Formen beim nicht operablen Pankreaskarzinom klinischen Prüfungen. In den vergangenen fünf Jahren wurden bereits drei Studien mit Pankreaskarzinompatienten durchgeführt. Weitere klinische Prüfungen sind geplant. In diesen Studien werden Chemotherapeutika, Bestrahlung, Substanzen zur Stimulation des Immunsystems, sowie Antikörper untersucht, die den Tumor spezifisch erkennen. Bei allen Untersuchungen wird parallel ein umfassendes Immunmonitoring durchgeführt.
Forschungsgebiet:
Molekulare Onkologie, translationale Forschung
Methoden:
Molekular- und Zellbiologie: konventionelle und real-time PCR, Western Blotting, ELISA, Zellkultivierung, Apoptose/Nekrose/Autophagie Tests, Viabilität/Zytotoxität//Proliferation/Migration/Invasion Tests, Immunozyto- und Histologie usw
Immunologie: Isolation und Aufreinigung verschiedener Immunzellen, Immunzellkultivierung, Aktivierungs- und Proliferationsanalysen, FACS Analyse, LUMINEX usw
Tierversuche: orthotopisches Model des Pankreaskarzinoms
Ansprechpartner/in: Herr Prof. Dr. A. Bazhin

Leberregeneration (0 Doktorarbeit/en)

Für das Protein „Augmenter of Liver Regeneration“ (ALR) wurde gezeigt, daß es nicht nur eine wichtige Rolle für die Regenerationsfähigkeit der Leber, sondern auch beim Schutz vor schadstoffinduzierter Apoptose spielt. Unser Labor beschäftigt sich mit der Aufklärung der Signalwege, durch die ALR seinen protektiven Effekt in diesem Zusammenhang ausübt. Man erhofft sich, mit ALR einen spezifisch in der Leber wirkenden Therapieansatz für Umstände, in denen Leberschäden auftreten, zu identifizieren.
Forschungsgebiet:
Leberforschung (Regeneration, Zelltod, Steatose, kolorektale Lebermetastase), Stammzellforschung
Methoden:
Isolation von Hepatozyten und nicht-parenchymalen Leberzellen, Zellkultur, RNA-Isolation und -Quantifizierung, Bioanalyzer zur Bestimmung der RIN, RT-qPCR, Western Blot, Caspase-Assay, Paraffin- und Kryoschnitte, Immunohistochemie, Immunocytochemie, Transfektion, Herstellung rekombinanter Proteine, Protein-Assays, ELISA.

Metastasierung (0 Doktorarbeit/en)

Unsere Arbeitgruppe fokussiert auf die individualisierte Diagnostik mit dem Ziel für jeden Krebspatienten die optimal wirksame, medikamentöse Behandlung zu identifizieren.

Hierfür wurde eine Diagnostikplattform aus zwei integrativen Säulen entwickelt: über ein proteinchemisch-molekularpathologisches Biomarkerprofil werden beim individuellen Patiententumor therapierbare Zielmoleküle und Resistenzfaktoren identifiziert.
Die funktionelle Wirkstofftestung erfolgt mit einem 3D-Mikrotumormodell, das aus direkt aus dem Patiententumor generiert wird.
Die Tumorentitäten, die analysiert werden, umfassen gastrointestinale und gynäkologische Tumore mit einem hohen Medizinischen Bedarf.
Forschungsgebiet:
- molekulare Onkologie
- translationale Forschung
- Krebsdiagnostik
- Krebstherapie
Methoden:
2D- und 3D-Zellkulturen, Sphäroid-Mikrotumore, Immunhistologie, Proteomics-Analysen, ELISA, Durchflusszytometrie, DNA- und RNA-Isolation, verschiedene PCR-Methoden, Pyrosequenzierung
Ansprechpartner/in: PD Dr. Barbara Mayer

Chronische inflammatorische Erkrankungen (0 Doktorarbeit/en)

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Instituten deutschlandweit forschen wir an immunologischen Mechanismen, die maßgeblich am Krankheitsgeschehen von Colitis Ulcerosa, Asthma und atopischer Dermatitis beteiligt sind.
Forschungsgebiet:
Immunologie
Methoden:
Facs
Elisa
Stammzellisolierung
Intrahepatische Injektion bei neonatalen Mäusen
Knochenmarkschimären
Histologie
In vitro assays
Ansprechpartner/in: Prof. Dr. Matthias Siebeck

AG Transplantation (1 Doktorarbeit/en)

Kerngebiet ist die Untersuchung der Prozesse, die zur akuten und chronischen Abstossung nach Organtransplantation führt und neue Ansätze zu finden, die Abstossungsvorgänge zu lindern bzw. zu unterbinden
Forschungsgebiet:
Organtransplantation
Methoden:
Transplantationstechniken in der Maus (Niere, Aorta, Herz etc.), unterschiedliche in vitro Methoden wie Immunhistochemie, RT-PCR, FACS, ELISpot etc....
Ansprechpartner/in: Prof. Dr. med. J. Andrassy

Doktorarbeiten:

Zentrales Qualitäts- und Risikomanagement (0 Doktorarbeit/en)

Hier werden von der Stabsstelle Qualitäts- und Risikomanagement des Vorstands nach Abstimmung mit Herrn Prof. Dr. Karl-Walter Jauch Doktorarbeiten ausgeschrieben.
Forschungsgebiet:
Unterschiedliche Themen und Fragestellungen aus den Bereichen Qualitäts- und Risikomanagement
Methoden:
Durchführung von Datenerhebungen, Befragungen, Interviews, statistischen Analysen, Literaturrecherchen
Ansprechpartner/in: Dr. Wolfgang Piehlmeier

Übersicht über alle Bereiche

dateien/doktamed/Doktaboerse/Experimental.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/notfall.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Hausarzt.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Heart.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Lunge.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Neuro.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Ortho.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Uro.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/World.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/anat.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/blut.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/cancer.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/derma.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/gyn.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/immuno.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/med24.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Genome.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/ped.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/ohr.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/pharma.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/radio.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/rechtsmed.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/schreiben.jpgChirurgie