Institute und Arbeitsgruppen

Welche Arbeitsgruppen stehen eigentlich hinter den angebotenen Doktorarbeiten und was bietet die medizinischen Fakultät der LMU eigentlich für Institute und Arbeitsgruppen? Diese Informationen bekommt ihr hier!

Durch einen Klick auf die Auszieh-Elemente erfahrt Ihr mehr über das Forschungsgebiet, die Themen und Anforderungen möglicher Doktorarbeiten sowie über Förderungsmöglichkeiten der Arbeitsgruppe(n).

Sie wollen eine Doktorarbeit inserieren? Dann klicken Sie bitte hier.

Laser- und Immunologie-Forschungs-Einrichtungen

Das LIFE-Zentrum umfasst das Laser-Forschungslabor, das Labor für Tumorimmunologie und Forschungslabore der Urologischen Klinik.

www.life-zentrum.de

Marchioninistr. 23 81377 München

Arbeitsgruppen (2)

Laser-Forschungslabor (1 Doktorarbeit/en)

Laseranwendungen in der Medizin – Diagnostik und Therapie
Doktorarbeiten sind vornehmlich experimentell im Labor, und befassen sich mit der klinischen Machbarkeit und Erstanwendung

Im Rahemn der Promotion bestehen Möglichkeiten der Publikation, nach Möglichkeit Präsentation auf Fachkongressen, Fortbildung im Rahmen des Institut-Seminar, Fortbildung zum Laser-Sicherheitsbeauftragten
Forschungsgebiet:
Photodynamische Therapie, Thermische Laseranwendungen, Diagnostik mittel Fluoreszenz-Endoskopie, Diagnostik mittels Optischern Kohärenztomographie, Diagnostik mittels Konfokaler Endomikroskopie
Methoden:
optische Methoden zur Gewebedifferenzierung, optische Methoden zur Gewebezerstörung
Ansprechpartner/in: Ronald Sroka

Doktorarbeiten:

Labor für Tumorimmunologie (0 Doktorarbeit/en)

Die Entwicklung, Verbesserung und Monitoring der Immuntherapie solider Tumoren stehen im Zentrum unserer Forschung. Aktuelle Schwerpunkte umfassen die Charakterisierung von Tumorstammzellen, Induktion von Antitumorimmunität durch photodynamische Therapie und Identifizierung von prognostischen Markern bei Tumorpatienten.
Forschungsgebiet:
Charakterisierung und therapeutisches Targeting von Tumorstammzellen beim Nierenzell- und Magenkarzinom, Therapieresistenz von Tumorstammzellen gegenüber photodynamischer Therapie, Antitumorimmunantwort nach photodynamischer Therapie des Glioblastoms, Modulation der Funktion von regulatorischen T-Zellen bei der Xenotransplantation, Identifizierung von prognostischen Markern beim Nierenzellkarzinom mittels Transkriptomanalysen.
Methoden:
Zellbiologische und -immunologische Methoden (Mehrfarben-Durchflusszytometrie, Elispot, ELISA, Vitalitäts- und Apoptose-Assays)
Molekuarbiologische Methoden (Transkriptomanalysen, quantitative RT-PCR, RNA- und Plasmid-Isolierung, Western blot, Transfektion, Immunfluoreszenz und -histologie)
(Transgene) Mäuse als Therapiemodelle
Bioinformatische und statistische Methoden (Auswertung genomweiter Transkriptionsanalysen, Kaplan-Meier-Analysen)
Ansprechpartner/in: Wolfgang Zimmermann

Übersicht über alle Bereiche

dateien/doktamed/Doktaboerse/Experimental.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/notfall.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Hausarzt.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Heart.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Lunge.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Neuro.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Ortho.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Uro.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/World.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/anat.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/blut.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/cancer.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/derma.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/gyn.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/immuno.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/med24.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/Genome.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/ped.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/ohr.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/pharma.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/radio.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/rechtsmed.jpgdateien/doktamed/Doktaboerse/schreiben.jpgChirurgie